Become a Bookwive

Wie werde ich eine Desperate Bookwive?

Ein leidenschaftlicher und schier unsersättlicher Leser zu sein ist schon einmal eine gute Voraussetzung dafür, eine Desperate Bookwife zu werden. Aber man muss auch klar und verständlich schreiben können, um bei uns mitzuspielen. Spielen ist das Stichwort: Wir versuchen, uns und unsere Meinung nicht so überaus wichtig zu nehmen, auch wenn das Lesen, Rezensieren und das Gespräch über Bücher uns eine Herzensangelegenheit ist. Wir spielen uns die Worte und Meinungen gegenseitig zu, wie sie angeflogen kommen!

Was darf besprochen werden?

Rezensiert werden darf alles, was als Buch gilt, also auch Hörbücher und Ebooks. Ausgenommen sind, wie auch im Kodex nachzulesen, Titel, die gewaltverherrlichend sind oder rassistische, pornografische oder extremistische Ideen verbreiten. Wir bieten Autoren solcher Machwerke keine Plattform. Kontrovers ja, extremistisch nein.

Wenn eine von uns bereits ein Buch rezensiert hat, ist das übrigens kein Hinderungsgrund für eine zweite oder gar eine dritte Rezension. Alles, was Euch ein unvergessliches Lese-Erlebnis beschert hat, im positiven wie im negativen Sinne, ist eine Buchbesprechung wert.

Was erwarten wir von einer Rezension?

Wir erwarten einen klaren Standpunkt und kein Geschwätz, das aus fünf verschiedenen Amazon-Kundenmeinungen zusammengebastelt wurde. Jedes Buch, das besprochen wird, muss vorher wirklich gelesen werden. Und glaubt uns, das merkt man. Wenn nicht bei der ersten oder zweiten, dann bei der dritten Rezension.

Und nun zu den angenehmen Seiten des Rezensentenlebens …

Lesen ist toll, darüber zu schreiben auch, aber am allerschönsten ist der Dialog über das Gelesene mit anderen. Ihr solltet also auch Zeit mitbringen, auf Meinungen einzugehen, die Eure Rezension hervorruft. Spaß am Austausch wird natürlich vorausgesetzt …

Kann ich mit meinen Rezensionen hier Geld verdienen?

Klare Frage, klare Antwort: Nein. Wir lesen und schreiben hier an diesem Ort, weil wir es wollen. Wir alle arbeiten in kleinen, inhabergeführten Duisburger Buchhandlungen und stehen jeden Tag im Laden, mit diesen Buchbesprechungen verdienen wir nicht unser Geld. Das garantiert nicht zuletzt auch unsere Unabhängigkeit und die Möglichkeit, unsere Meinung frei zu äußern.

 Und was nun?

Schickt uns über das Kontaktformular eine Nachricht mit einer kurzen Begründung, warum Ihr zu den Desperate Boowives gehören wollt, und wir melden uns so schnell wie möglich bei Euch. Wir freuen uns auf neue Gesichter, neue Meinungen und viele neue Bücher! Je mehr Bookwives, desto schöner die Party.

PS: Gibt es auch männliche Desperate Bookwives?

Bisher noch nicht, aber natürlich sind auch Männer hier willkommen. Wenn es soweit ist, werden wir uns etwas überlegen! Wir lieben Herausforderungen …